Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

250 Jugendliche Feuer und Flamme für Jesus

Rückblick auf den Jugend Allianz Gebetsabend im CZH. 

jualli01

Am Freitagabend, den 17.01.14 startete um 19:00 Uhr der Jugend Allianz Gebetsabend, der im Rahmen der Allianz Gebetswoche organisiert worden war.

jualli03

250 Jugendliche strömten in den Gottesdienstraum des CZH und übertrafen damit alle Erwartungen an Teilnehmerzahlen. Der Abend stand unter dem Motto des Bibelverses

„Niemand soll dich gering schätzen, nur weil du jung bist. Sei allen Gläubigen ein Vorbild in dem, was du lehrst, wie du lebst, in der Liebe, im Glauben und in der Reinheit.“ (1. Timotheus 4, 12, Neues Leben)

Der Gottesdienst beinhaltete neben einer kurzen Lobpreiszeit ein Interview von drei Jugendlichen im Alter von 17 bis 20 Jahren. Unter Anleitung eines Jugendpastors der adventistischen Gemeinde tauschten sie sich über das Gefühl der Wertlosigkeit, den Weg daraus und ihre Beziehung zu Gott aus.

jualli02

Passend zu dem Thema und dem Bibelvers hatten die verschiedenen Gemeinden mehrere interaktive Stationen für die Jugendlichen eingerichtet. Es gab eine Diskussion über Reinheit, einen Workshop zu dem Bibelwort, einen Gebetsraum und weitere Angebote rund um das Motto des Abends.

Hunger nach mehr

Nach den Workshops war der Abend offiziell beendet, aber die Lobpreisband hörte nicht auf zu spielen und begann eine erneute Lobpreiszeit. Bis auf eine kleine Anzahl an Teilnehmern blieben alle im Raum und beteten an. Es war ein riesiger Hunger nach dem Heiligen Geist zu spüren und Jugendliche begannen prophetisch zu reden, sich zu ermutigen und Hannover unter den Segen Gottes zu stellen. Die Gruppe der jungen Leute, die sich vorher nicht kannten, wurde plötzlich zu einer Einheit und hätte am liebsten die ganze Nacht weiter angebetet.

Die Resonanz war riesig und alle waren sich einig, dass solche übergemeindlichen Abende wiederholt und regelmäßig stattfinden sollten.

Am Ende gab es noch intensive Gemeinschaft, wo neue Freundschaften geschlossen und Begeisterung geteilt wurde. Starbucks sponserte dazu die kulinarische Untermalung.