Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Das besondere Parfüm

Das Hohelied beschreibt in poetischer Sprache die Beziehung zwischen dem Bräutigams-König Jesus und seiner Brautgemeinde.

Im Hohelied geht es um Gottes Schönheit, um seine Empfindungen und
Gefühle, aber auch darum, wie sehr Jesus seine Braut, seine Gemeinde, liebt und wie schön die Gemeinde in seinen Augen ist.

Im Hohelied 1,3 spricht die Braut zum König:

„Der Duft deiner Salben betört mich. Dein Name ist wie ein besonderes Parfüm, darum lieben dich die Mädchen.“ Hohelied 1, 3 (Hoffnung für alle)

Dein Name ist wie ausgegossenes Salböl, wie ein besonderes Parfüm. Deshalb liebt dich dein Volk noch mehr! In poetischer Sprache bringt hier die Braut ihre Verehrung für ihren Brautkönig zum Ausdruck.

Das Parfüm – der Charakter Gottes

Dein Name ist wie ein besonderes Parfüm. Der Duft steht hier für die inneren Qualitäten. Der Duft einer Rose kommt von innen heraus. Es geht hier nicht um ein Parfüm, dass äußerlich aufgesprüht wird. Es geht hier um die inneren Qualitäten.
Die inneren Qualitäten bestimmen den Duft, der aus der Rose heraus kommt.

So ähnlich sprechen die Salben des Königs, sein Parfüm, von den inneren Qualitäten Jesu, Seinem Charakter, wie Jesus denkt, wie Er fühlt, was Er geplant hat, wie Er mit Leuten umgeht. Das ist so außergewöhnlich, so exzellent. Es ist ein Parfüm, dass von innen heraus duftet, wie eine Rose von innen heraus duftet. Ein Duft, der aus Gottes Herzen kommt und der wie ein herrliches Parfüm ist, dass die betört und fasziniert die, die im Geist und in der Wahrheit anbeten.

Der Duft Gottes wird eines Tages die ganze Erde erfüllen

Die Bibel spricht davon, dass Jesus wieder kommen wird. Dann wird sein Duft, seine Erkenntnis und die Herrlichkeit des Herrn die ganze Erde erfüllen.

„Denn die Erde wird davon erfüllt sein, die Herrlichkeit des HERRN zu erkennen, wie das Wasser den Meeresgrund bedeckt.“ Habakuk 2,14

Im Neuen Testament gibt es einen prophetischen Schnappschuss, einen kleinen Ausschnitt von dem, was bei der Wiederkunft Jesu geschehen wird. Maria geht zu Jesus, der kurz vor seiner Kreuzigung war. Sie nahm das kostbare Öl. Sie goss es aus über seine Füße. Sie salbte seine Füße mit Öl. Und es heißt hier: der Duft, der auf Jesus war, erfüllte den Raum!

Das ist ein kleiner prophetischer Schnappschuss, wie der Duft dieses Mannes die ganze Erde erfüllen wird. Am Kreuz roch Jesus immer noch nach diesem Parfüm, denn es war sehr kostbar und sehr selten und es war ein starkes Parfüm. Und es gab nur eine Person, die genauso wie Jesus roch, als er am Kreuz hing. Es war Maria von Bethanien, die am Fuße des Kreuzes stand.

Gott wird seinen Namen ausgießen, wenn Jesus wieder kommt. Denn er ist der einzige Namen, der so perfekt ist, wie der Duft seines guten Parfüms.

Die Schönheit Jesu ist heute erfahrbar

Dann heißt es hier. Wegen deines Parfüms werden dich die Mädchen lieben:

„Dein Name ist wie ein besonderes Parfüm, darum lieben dich die Mädchen.“ Hohelied 1, 3 (Hoffnung für alle)

Seine Schönheit ist erfahrbar für unsere Herzen, für das Volk Gottes, für die Mädchen (und Jungs). In den vergangenen Jahrhunderten war Seine Schönheit verhüllt. Der Heilige Geist musste ausgegossen werden. Obwohl wir die Herrlichkeit Gottes an der Schöpfung ablesen können, müssen wir diese Eindrücke verbinden: Da muss es einen unsichtbaren Gott geben, der dies alles geschaffen hat. Er muss einen wunderbaren Charakter, einen unglaublichen Verstand und ein leidenschaftliches Herz haben, um so etwas Schönes zu schaffen.

Aber vieles von seiner Schönheit war verhüllt. Aber dann kam Gott durch Jesus als Mensch aus Fleisch und Blut, starb am Kreuz, stand von den Toten auf und der Heilige Geist wurde ausgegossen. Und nun ist seine Schönheit noch viel mehr erfahrbar und zugänglich als in den Zeiten davor.

Nur ein kleines bisschen Seiner Schönheit verändert uns

Mit Seiner Auferstehung wurde die Schönheit Gottes für uns zugänglich, aber mit Seiner Wiederkunft wird sie noch viel mehr zugänglich. Und Sein Duft wird die Erde erfüllen. Heute erleben wir diese Schönheit nur bruchstückhaft. Aber wenn nur ein kleines bisschen seiner Schönheit in unser Leben hinein strahlt, dann werden wir uns sehnsuchtsvoll nach der Erfahrung von mehr von Seiner Schönheit ausstrecken und unser Leben an Gott hingeben. Der Duft Seiner Schönheit verändert unser Leben für immer.

Wir lesen, dass die Erkenntnis Gottes die Erde erfüllen wird. Seine Herrlichkeit spricht von Seiner Schönheit. Es ist kraftvoll. Es ist die Erkenntnis Gottes, die Erkenntnis Seiner Schönheit, die uns bewegt, belebt und die uns erweckt. Unsere Herzen werden davon berührt. Sie inspiriert uns, sie weckt uns auf und sie bringt uns dazu IHN zu lieben. Darüber erzählt dieses großartige Liebeslied: das Hohelied.

Der Duft Seines Parfüms bringt uns dazu IHN zu lieben

Wegen des Duftes deiner Salben lieben dich die Mädchen mehr und mehr und mehr. Die Schönheit Gottes, die in der Vergangenheit nur die Engel sehen konnten, ist nun zugänglich für die Menschheit.

Durch die Menschwerdung Jesu, seine Auferstehung und durch die Ausgießung des Heiligen Geistes haben wir Zugang zu dieser Schönheit, die wir vorher nicht hatten. Denn der Duft seines Parfüms wird die Leute dazu bringen, ihn zu lieben.

Die meisten unserer geistlichen Probleme haben damit etwas zu tun, dass wir falsche Vorstellungen von Gott haben. Unsere Wurzeln sind zu flach, unsere Vision ist zu klein. Aber Gott möchte uns mehr von seinem Glanz durch die Schrift und in der Anbetung zeigen. Er möchte durch uns Seine Erkenntnis, die Erkenntnis, wer Er an jedem Ort ist, bekannt machen.

So sagt es Paulus in 2. Korinther 2, 5:

„Gott aber sei Dank! Weil wir mit Christus verbunden sind, lässt er uns immer in seinem Triumphzug mitziehen und macht durch uns an jedem Ort bekannt, wer er ist, sodass sich diese Erkenntnis wie ein wohlriechender Duft überallhin ausbreitet.“

So wollen wir uns ausstrecken Jesus mehr und mehr zu erkennen, wie Er wirklich ist.

Thomas Bittmann

 

Foto: fotolia.com, gudrun