Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Das war dein SOMmer!

Rückblick auf „Dein SOMmer 2015“ – Toronto meets Hannover

Erster Sonntag des Teams in der Gemeinde Segnungszeit nach dem Gottesdienst Wandern im Harz... ...in der schönsten Natur Niedersachsens! Die Sommerrodelbahn genießen House of Prayer Christy predigt in der Jugend über Performance Living Word Gemeinschaft am Sonntag Nachmittag... ...beim Grillen bei Kochanneks getUp teens Gottesdienst in der Ichthysgemeinde Worship Night in der Jugend In den Herrenhäuser Gärten Pizza essen... ...bei Bittmann's im Garten Freier Tag in Berlin Gemeinsam sportlich aktiv... ...bei "Skate by Night" Besichtigung des ehemaligen Konzentrationslagers... ...in Bergen Belsen Rückblick auf die gemeinsam verbrachte Zeit... ...und ein letztes Mal gemeinsamer Lobpreis Aussegnung des Teams... ...bei der Goodbye-Party Der Photo-Booth ist gut besucht... ...und sorgt für Spaß... ...beim Erinnerungsfotos schießen Zeit, Aufwiedersehen zu sagen

Im Juli 2015 hatten wir als Gemeinde ein neunköpfiges, internationales, junges Team aus der „School of Ministry“ der „Catch the Fire“-Gemeinde in Toronto, Kanada, für drei Wochen zu Besuch bei uns.
Sie kamen, um uns zu dienen und das, was sie während der vorherigen viermonatigen Bibelschule gelernt hatten, anzuwenden und geistlich zu wachsen.

Endlich war es soweit!

Nach wochenlanger Planung, Vorbereitung und Aufregung war es endlich soweit.
Die Spannung war groß, doch der Erfolg unserer gemeinsamen Zeit war noch größer.

Gleich vom ersten Moment an hatten wir das Gefühl „Familie“ zu empfangen und dieses Gefühl bestätigte sich immer mehr je mehr Zeit wir zusammen mit unseren neuen Freunden verbrachten.
Das bunte Programm der drei Wochen bot viel Zeit für Spaß und Aktion, aber auch Raum für Herausforderungen und Wachstum für das Team, aber auch für uns als Gemeinde.

Das Team sorgte immer für Inspiration und Ermutigung

Sei es bei den Soaking- und Prophetie-Nachmittagen, den Encounter-Abenden, Gottesdiensten oder auch dem prophetischen Evangelisationseinsatz, das Team sorgte immer für Inspiration und Ermutigung und diente uns mit einer Liebe und Hingabe, die uns alle sehr berührte.
Aber unsere neun feurigen Freunde bereicherte und begeisterte nicht nur unsere Gemeinde, auch in der Christengemeinde Schalom, der ICHTHYS Hannover und der deutsch- brasilianischen Gemeinde diente das Team und brachte frischen Wind und Leben ins Haus.

Unvergessliche Erinnerungen, auch für das Team

Bei einer Tageswanderung durch den Harz, mit einem unterhaltsamen und teilweise riskanten Zwischenstopp an der Sommerrodelbahn, lernte wir uns noch einmal ganz neu kennen. Der Besuch im Zoo, in den Herrenhäusergärten, die Turmauffahrt im Rathaus, die sonntagnachmittäglichen Grillaktionen und auch die fröhliche Sommer-Goodbye-Party ließen uns und das Team mit unvergesslichen Erinnerungen zurück.

Wir sind Gott dankbar für die gemeinsame Zeit

Die drei Wochen sind nun leider schon vorbei, aber das, was Gott in diesen Wochen in unserer Gemeinde und auch ganz persönlich in unseren Herzen gemacht hat, findet gerade erst seinen Anfang. Wir sind Gott sehr dankbar für diese schöne Zeit und werden die Erinnerungen und unsere Freunde aus Toronto noch lange in unseren Herzen bewahren.

Christina B.


Feedbacks

Ich fand, dass das Outreach-Team gut war und den Lobpreis sowie das Soaking fand ich richtig gut. Ich konnte mich während der Musik Gott ganz hingeben. Wenn das Team gesungen hat, hat man gemerkt, dass sie voll auf Gott vertrauen, sich ihm ganz hingeben und ihn erleben. Gisela H.

Den Aufenthalt des Outreach-Teams fand ich super. Die Zeugnisse, die das Team im Gottesdienst erzählt hat sowie den Lobpreis fand ich ermutigend. Ich habe Party mit Gott aus dieser Zeit mitgenommen. Josiah M.

Ich fand die gesamten drei Wochen, wo das Outreach-Team da war, super. Ich war richtig motiviert, bei jeder Veranstaltung dabei zu sein. Vor allem mittwochs bei „Soaking und Prophetie“ wurde ich sehr berührt. Alles war cool. Es sind liebe, freundliche Menschen, die man einfach ins Herz schließen muss. Celina U.

Ich fand das Outreach-Team ganz toll. Sie waren sehr authentisch, aber auch verrückt. Man hat gemerkt, das Gott auch durch so junge Menschen Wunder tun kann und wie sehr das Team selber in dieser Zeit von Gott berührt wurde. Ich bin sehr begeistert und habe Gott in dieser Zeit viel tiefer kennengelernt und meine Beziehung zu ihm gestärkt. Cristina K.

Den Aufenthalt des Outreach-Teams fand ich toll. Am meisten bewegt hat mich der Einsatz in der Freien Evangelischen Schule Hannover (FESH), als sie dort mit den Teens geredet haben. Am besten gefallen hat mir die Zeit mit Gott beim Soaking. Ich habe viel aus der Zeit mitgenommen und ich versuche, jetzt öfter mal zur Ruhe zu kommen. Martina B.

Das Outreach-Team fand ich angenehm zurückhaltend, jedoch auch präsent. Die Zeugnisse von ihnen fand ich persönlich sehr ermutigend und authentisch. Erstaunlich fand ich, dass sie trotz ihres jungen Alters sehr geistlich geprägt waren und etwas zu sagen hatten. Ich war auf relativ vielen Veranstaltungen dabei und habe bei den Prophetie-Abenden sowie den Livingword-Abenden Gottes Stimme gehört und seinen Geist gespürt. Das „Treasure Hunting“ fand ich super. Hugo H.