Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Die Herrlichkeit Gottes

Dieses Jahr spüren wir als Gemeinde einen starken Fokus darauf, uns aktiv nach der Herrlichkeit Gottes auszustrecken. Denn sie ist erfahrbar und sie verändert unser Leben. Was ist jedoch die Herrlichkeit Gottes?

Definition –  Die Herrlichkeit Gottes ist:

  • die unverhüllte Schönheit Gottes
  • der strahlende Lichtglanz seine Macht und seiner Persönlichkeit
  • alles von Gott was Gott als Gott ausmacht und zeigt uns, dass er es wert ist von uns angebetet zu werden, und dass er es wert ist, dass wir uns seiner rühmen, dass wir ihm vertrauen, dass er unsere Hoffnung ist, und unsere Zuversicht und Freude
  • die äußere Schönheit der inneren Exzellenz Gottes
  • das was du sehen und erfahren und fühlen kannst, wenn Gott sich öffentlich mit seiner Schönheit offenbart

Der Geist der Herrlichkeit

Seit Pfingsten ist die Substanz des Himmels, die Herrlichkeit Gottes, durch den Heiligen Geist für alle Menschen, die Jesus als ihren Herrn aufgenommen und ihre Sünden bekannt haben in Reichweite. Der Heilige Geist erfüllte uns mit der Kraft und Liebe Gottes und führt uns in die Erfahrung seiner Herrlichkeit Gottes. Paulus und Petrus nannte ihn den „Geist der Herrlichkeit“, denn er offenbart uns die Herrlichkeit Jesu und des Vaters. Schon Mose hat gebetet: „Lass mich deine Herrlichkeit sehen!“ Aber auch Jesus letztes Gebet vor seinem Tod am Kreuz und seiner Auferstehung drei Tage später, bezog sich darauf, dass auch wir seine Herrlichkeit sehen und dadurch verändert werden:

„Vater, ich will, dass, wo ich bin, auch die bei mir seien, die du mir gegeben hast, damit sie meine Herrlichkeit sehen, die du mir gegeben hast; denn du hast mich geliebt, ehe die Welt gegründet war.“ Johannes 17,24

Die Herrlichkeit Gottes, die Schönheit Jesu ist erfahrbar. Wir dürfen uns danach ausstrecken. Jesus möchte uns eine frische Offenbarung seiner selbst geben. Die Erfahrung seiner Herrlichkeit macht unseren Glauben lebendig und stark. Sie befreit uns von geistlicher Langeweile und taucht uns ein in die Realität des Himmels und der Schönheit Gottes. Das ist das Werk des Heiligen Geistes, des Geistes der Herrlichkeit. Paulus sagt, dass wir durch diese Erfahrung verwandelt und Jesus immer ähnlicher werden.

„Wir alle aber schauen mit aufgedecktem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn an und werden so verwandelt in dasselbe Bild von Herrlichkeit zu Herrlichkeit, wie es vom Herrn, dem Geist, geschieht.“ 2. Korinther 3,18

Du kannst diese Herrlichkeit in Jesus erfahren und verändert werden. Durch die Herrlichkeit Gottes werden wir befähigt, unseren himmlischen Vater auf Erden bekannt zu machen. Ich will, dass Gott der Vater berühmt wird auf Erden, wie er es im Himmel schon ist.

Thomas Bittmann