Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Gott gibt Kraft zum Loslassen

 

Ein Rückblick auf unser Frauenfrühstück am 02.02.2019 im CZH.

Es gibt Tage, an denen ich besonders froh bin, eine Frau zu sein, und zu diesen Tagen gehört das Frauenfrühstück!

Die Liebe und Wertschätzung, die mir durch den liebevoll gedeckten und dekorierten Tisch, sowie das reichhaltig und schön angerichtete Buffet entgegengebracht wurde, waren überwältigend.

Nach dem “ Futter für den Leib“ gab es dann auch Futter für die Seele. Im Lobpreis kamen wir vor Gott und lobten und priesen Ihn.

Als Thema stand das Loslassen im Raum.
Laut Definition des Wörterbuches definiert als:

a)  nicht mehr festhalten

b)  der Fesseln entledigt

Es wurde klar, dass Loslassen gar nicht so einfach ist, selbst wenn die Dinge, die wir festhalten, uns negativ beeinflussen. Wir hörten sehr ehrliche Zeugnisse von Frauen, die durch Prozesse gegangen sind.

Geht man jedoch die Situationen mit Gott durch, spricht er und gibt Kraft sie letztendlich loslassen zu können und die befreiende und heilende Wirkung zu erfahren.

Bettina sprach zusätzlich darüber, wie und wo wir Dinge auf- und entdecken können, die uns fesseln, und auch wie wir loslassen können im Vertrauen darauf, dass Gott die Leere, die entsteht, mit gutem neuem Inhalt füllen wird.

Nach dem Input, der bestimmt nicht nur mich auch noch nach Hause begleitet hat, konnten wir uns konkret von Dingen lossagen oder es auch im Herzen vor Gott bewegen.

…es war eine gute Zeit! In diesem Sinne: bis zum nächsten Frauenfrühstück!

Imke G.