Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Gott stillt unseren Lebensdurst

Jahreslosung 2018

„Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“ Offenbarung 21,6

Wasser zu trinken gehört zu den elementaren Grundbedürfnissen unseres Körpers. Wie erquickend ist es, wenn wir nach einem langen Lauf an einem heißen Sommertag unseren Durst mit einem kühlen Glas Wasser stillen können.

Nicht nur unser Körper, auch unsere Seele dürstet. Der Durst unserer Seele spricht von den Grundbedürfnissen des Menschen. Es gibt mindestens drei Bedürfnisse, die alle Menschen haben:

  • das Bedürfnis nach Anerkennung („Wer bin ich?“),
  • das Bedürfnis nach angenommen und geliebt sein („Bin ich angenommen und geliebt?“) und
  • das Bedürfnis nach Bestätigung („Habe ich Kraft, bin ich handlungsfähig?“)

Gott verheißt uns hier, dass er derjenige ist, der unseren Lebensdurst stillt. Er alleine vermag uns die Liebe, die Anerkennung und die Bestätigung zu geben, die uns bis ins Innerste erfüllt.

Jeremia sagt in Kapitel 2 Vers 13:

„Denn mein Volk hat eine zweifache Sünde begangen: Mich, die Quelle des lebendigen Wassers, haben sie verlassen, um sich Zisternen zu graben, löchrige Zisternen, die kein Wasser halten!“

Löchrige Zisternen, die das Wasser nicht halten können, das ist unser Streben danach für unsere Leistung geliebt zu werden, das Buhlen nach Anerkennung von Menschen, die Bestätigung, die wir suchen durch Dinge, die wir tun.

Natürlich hat auch das seine Berechtigung, aber wenn wir unser Leben darauf bauen, werden wir immer wieder enttäuscht werden, weil unsere Leistung nicht immer ausreicht und Menschen uns enttäuschen. Unser Selbstwertgefühl steht auf schwankendem Boden, wenn wir uns durch unsere Leistung oder durch das Urteil anderer Menschen definieren.

Jesus ist die Quelle des lebendigen Wassers

Seine Liebe ist immer frisch und Er stillt unseren Lebensdurst. Bei ihm müssen wir uns nicht beweisen, sondern er nimmt uns an so wie wir sind. Das befreit uns dazu gute Leistung zu erbringen, unser Bestes zu geben und erfolgreich zu sein – nur eben nicht zuerst, um anerkannt und geliebt zu sein, sondern um Gott die Ehre zu geben.

Jesus spricht im Johannesevangelium in Kapitel 7 Vers 37:

„Wenn jemand dürstet, der komme zu mir und trinke!“

Dies ist eine Botschaft an alle, die dürsten! Jesus sagt hier: Hey, wird euer Lebensdurst wirklich gestillt? Ihr freut euch an den äußeren Dingen, aber ich habe wirkliches Leben für euch! Die Liebe und die Anerkennung von Menschen werden euren Lebensdurst niemals stillen können! Bei mir bekommt ihr das echte, das erfahrbare, lebensverändernde Wasser, das euren Durst tatsächlich stillt.

Äußerliche Dinge mögen schön und wichtig sein, aber Jesus ruft die, die davon nicht satt werden. Er bietet uns lebendiges Wasser an – er bietet uns die Fülle des Königreichs Gottes an, die Fülle seiner Liebe, Herrlichkeit und Kraft, sodass wir nie mehr dürsten!

In diesem Sinne wünsche ich allen Leserinnen und Lesern ein gesegnetes und erfrischendes neues Jahr 2018!

Euer Thomas