Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Gottes Kraft im Lobpreis erleben

Liebe Gemeinde, liebe Freunde!

Eine der wichtigsten Aufgaben der Gemeinde ist es Gott zu loben und sein Lob auf Erden zu mehren. Es ist die Hauptberufung der Gemeinde Jesu in Lobpreis und Fürbitte zu verharren.

Als Jesus die Tempelhändler aus dem Tempel hinaus schmiss sagte er:

„Mein Haus ist ein Bethaus. Ihr aber habt eine Räuberhöhle daraus gemacht!“ Lukas 19,45

Jesus zitierte in den Evangelien Jesaja 56,7, wo es heißt:

„Die will ich zu meinem heiligen Berg führen und sie in meinem Bethaus erfreuen; ihre Brandopfer und Schlachtopfer sollen wohlgefällig sein auf meinem Altar; denn mein Haus soll ein Bethaus für alle Völker genannt werden.“ Jesaja 56,7

Das hebräische Wort, das hier für Gebet gebraucht wird ist Tehillah. Tehillah beschreibt Gebet, das mit Musik begleitet wird.

Gott möchte uns Freude schenken am Gebet

Gott möchte uns Freude am Gebet schenken. Lobpreis und Musik helfen uns inmitten des geistlichen Kampfes unsere Freude aufrecht zu erhalten. Manche Gebetslasten haben das Potenzial uns nieder zu drücken. Aber die Freude am Herrn ist unsere Stärke und unser Schutz (Nehemia 8,10).

Im Lobpreis richten wir unsere Augen auf Jesus und verkündigen und singen die Wahrheit darüber, wer Gott ist. In der Anbetung stimmen wir mit dem Himmel überein über das Wesen Gottes: ER ist immer gut, voller Liebe, Kraft und Herrlichkeit. Nichts ist IHM unmöglich. Sein Arm ist nicht zu kurz, um uns zu helfen.

In der Fürbitte stimmen wir mit dem Willen Gottes überein und beten, dass sein Willen geschieht, wie im Himmel so auf Erden. Im Lobpreis verherrlichen wir Gott und unser Herz wird mit Glauben erfüllt, wenn wir die Wahrheit über Gott singen!

Gott wirkt im Lobpreis

Gott wohnt und thront im Lobpreis seines Volkes. So lesen wir in Psalm 22,4:

„Doch du bist heilig, der du wohnst unter den Lobgesängen Israels.“

Wenn wir Gott preisen, nimmt er Wohnung in unserm Lobpreis. Seine Macht und seine Kraft wird wirksam, wenn wir IHN anbeten. Die Bibel ist voller Beispiele, wie sein „Wohnung nehmen“ im Lobgesang Israels Sieg und Befreiung gebracht hat.

Beispiele für Gottes Wirken in der Bibel

Denkt nur an den Posaunenschall und das Kriegsgeschrei vor Jericho (Josua 6,20), wie Mauern einstürzten und die als uneinnehmbare Stadt Jericho von Israel eingenommen wurde oder an die Belagerung Israels zur Zeit des Königs Joschafat, als das Volk Israel von übermächtigen Feinden angegriffen wurde. Israel zog in den Kampf, indem die Sänger und Lobpreiser vor den Kriegern herzogen. So gingen sie in den Krieg. Als sie anfingen zu singen und Gott zu loben gerieten die übermächtigen Feinde vor Israel in Verwirrung und rieben sich gegenseitig auf, so dass Israel nicht kämpfen musste (2. Chronik 20,19-23).

Oder denkt an Jona im Bauch des Wals, wie er anfing inmitten seiner Dunkelheit und seiner verzweifelten Situation die Psalmen zu singen. Dem Wal wurde es davon so schlecht, dass er Jona an einem Strand ausgespien hat (Jona 2).

Und natürlich kennen wir alle die Geschichte von Paulus und Silas im Gefängnis, wie die wie die Gefängnismauern einstürzten und sich ihre Fesseln lösten als sie um Mitternacht lauthals den Herrn priesen (Apostelgeschichte 16,25-26).

Werde selbst ein Beispiel für Gottes Wirken in deinem Leben

Stehst du vor Mauern der Begrenzung, die dich einengen und dir predigen „Unmöglich!“, aber Gott hat zu dir geredet, genau dies zu tun? Bist du umgeben von unsichtbaren, inneren Feinden der Resignation, Frustration, der Furcht und der Verzagtheit? Bist du in einer verzweifelten Situation und sitzt im Bauch des Wals und alles fühlt sich für dich finster an? Sitzt du vielleicht in einem Gefängnis der Einsamkeit oder anderer Probleme?

Schaue auf Jesus! Bete IHN an. Singe und bete das Wort aus und stelle dich auf seine Versprechen. Unsere Haltung verändert sich. Der Heilige Geist bringt die Wahrheit über die Liebe Gottes in unser Denken zurück.

Die Kraft Gottes manifestiert sich in unserem Leben, Hoffnung und Glauben erfüllen uns neu und Mut und Entschlossenheit bestimmen wieder unser Handeln. Das Licht vertreibt die Finsternis, wenn Gott in unserem Lobpreis Platz nimmt und darin wohnt. So bringen wir unsere Anliegen vor Gott und beten glaubensvoll.

Lobpreis und Fürbitte ist eine echte Kraft, um Glauben in unserem Leben freizusetzen und das Herz des Vaters kennenzulernen.

Thomas Bittmann