Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Hope Revolution

Rückblick auf die HOPE REVOLUTION – Holy Spirit Night am 03.10.15 in Stuttgart.

hsn01

Direkt aus dem Alltagsstress am Freitagnachmittag ging es für einige aus der Gemeinde direkt nach Stuttgart zur Holy Spirit Night 2015.

hsn1413Manche von uns schafften es schon Freitagabend zu Bill Johnson, der das HOPE Revolution (Thema der Holy Spirit Night) Wochenende einleitete. Unsere erste gemeinsame Zeit begann beim Frühstück am Samstagmorgen.

In mehreren Autos, die voll mit uns und guter Laune gefüllt waren, Vorfreude und gespannten Erwartungen auf den heiligen Geist, fuhren wir zur Schleyer Halle nach Bad Cannstatt, einem Stadtteil von Stuttgart. Mit tollem Lobpreis startete der Tag.

Am Vormittag waren wir alle sehr inspiriert von dem holländischen Evangelisten Mattheus van der Steen.

Seine leidenschaftliche und frische Art war eine große Bereicherung. Als er nach seiner Predigt um den heiligen Geist bat, stand die ganze Halle Hand in Hand mit ausgestreckten Armen da; Mattheus forderte jeden auf, ganz neu ernste Sache mit Jesus zu machen und es bestand die Möglichkeit, sich Jesus ganz neu hinzugeben. Viele von uns spürten den heiligen Geist an diesem Vormittag ganz besonders und es war eine sehr krasse Stimmung.

Nach einer Mittagspause hörten wir den herausfordernden Worten von Peter Wenz und Ben Fitzgerald zu.

hsn5296Nach einer Nachmittagspause freuten sich alle am Abend, Heidi Baker live zu erleben. Nach einer Planänderung erzählte uns erst Ben Fitzgerald von seiner Umkehr zu Jesus und mit seinem sehr persönlichen und total bewegenden Zeugnis war Gottes Gegenwart ziemlich da.

Die Predigtzeit von Heidi Baker anschließend war gefühlt viel zu kurz, doch ebenfalls sehr bewegend. In einem starken Lobpreis endete der Abend. Die Gospel Youth Band machte einen großartigen Job.

Den ganzen Tag über haben wir erlebt, wie Menschen auf die Bühne geholt wurden und später vom heiligen Geist berührt, auf dem Boden lagen. Das letzte Lied im Lobpreis sangen wir auf dem Oberrang des Stadions tanzend mit.

hsn1393Glücklich, erfüllt und ein kleines bisschen traurig, dass der Tag vorbei war, verließen wir die Halle. Müde erreichten wir nacheinander dann unser Schlafquartier.

Am Sonntagmorgen genossen wir die Gemeinschaft während des Frühstückes und konnten uns noch bei Sarah und Jürgen für die Übernachtungsmöglichkeit im Gemeindezentrum Albershausen bedanken und verabschieden.

Den Sonntagvormittag nutzten wir dafür, in den Gottesdienst vom Gospel Forum (Gemeinde von Peter Wenz) zu gehen, wo wir nochmal das Privileg hatten, Heidi Baker predigen zu hören.

Nach einer Mittagsstärkung bei Mc Donald’s ging es dann wieder Richtung Norden. Gestern noch bei Heidi Baker im Gottesdienst und heute wieder an Ort und Stelle in unserem persönlichem Umfeld – inspiriert von Gottes Liebe, die Heidi ausgestrahlt hat und bereit, die Freude des heiligen Geistes in unserem Herzen weiterzutragen – dafür haben sich die über 500km Anfahrt total gelohnt.

Theresa W.