Noch keine Kommentare

Rückblick auf die HoP-Konferenz im CZH

 

Vom 05.10. – 07.10.17 hatten wir Corey Stark vom International House of Prayer und Matt Gillman, einen ehemaligen Lobpreisleiter von IHOP, bei uns in der Gemeinde zur House of Prayer Konferenz.

Es waren sehr ermutigende Tage, in denen der Thron Gottes im Mittelpunkt stand.

Der Thron Gottes, auf dem ein liebender Vater sitzt

Am ersten Abend ging es um die Vaterliebe Gottes, die uns in Jesus Christus offenbart worden ist. Corey zeigte uns auf, dass der mächtige Gott, der Schöpfer des Himmels und der Erde, der Johannes in Offenbarung 4 in Seiner unbeschreiblichen Schönheit, in Seinem Ruhm und Seiner Majestät und Seinem Lichtglanz offenbart wurde, ein liebender Vater ist.

Der Vater in Offenbarung 4 ist derselbe Vater wie in Lukas 15

Offenbarung 4 gibt uns in der Bibel die größte Offenbarung über den Vater und Seinen Thronsaal. Der Vater aus Offenbarung 4 ist derselbe Vater, von dem Jesus im Gleichnis vom verlorenen Sohn berichtet. Er empfing seinen Sohn, der sein Erbe verschwendet hatte und zu seinem Vater umkehrte, mit offenen Armen voller Liebe und küsste ihn.

Der allmächtige, souveräne Gott des Himmels begegnet liebevoll Menschen, die sich in Sünde verstrickt haben und die zu Ihm mit wahrhaftigen Herzen umkehren.

Der Thronsaal Gottes und die Schönheit Gottes

Am nächsten Tag stand dann auch der Thron Gottes aus Offenbarung 4 im Mittelpunkt der Predigt von Matt Gilman. Matt Gilman nahm uns mit hinein in den Thronsaal Gottes und legte eindrucksvoll Offenbarung 4 aus, wo Gottes Schönheit beschrieben wird.

Nachmittags – Anbetung mit dem Wort

Am Nachmittag bekamen wir von Corey eine gute Vorbereitung zum Thema „Die Kraft der Übereinstimmung mit dem ewig Höchsten“. Er gab uns Werkzeuge für die Meditation des Wortes Gottes an die Hand. Im anschließenden „Anbetung mit dem Wort“-Set in dem wir Gott als den Vater auf dem Thron anbeteten und über Offenbarung 4 meditierten, konnten wir das Gehörte praktisch umsetzen.

Die Kraft der Fürbitte

Im zweiten Teil der Konferenz ging es dann um die Kraft der Fürbitte und unsere Identität als Priester. Fürbitte ist Übereinstimmen mit dem Willen Gottes. Deshalb beten wir im House of Prayer vor allem die apostolischen Gebete der Bibel. Das Geheimnis der Fürbitte liegt darin, Seinem Willen entsprechend zu beten (1. Johannes 5,14-15). Fürbitte ist Partnerschaft mit Gott, um Seinen Willen auszuführen.

Unser Lohn liegt nicht nur darin, dass Gott unsere Gebete erhört, sondern allein die Tatsache, dass wir mit Jesus in Partnerschaft zusammen arbeiten ist eine große Belohnung.

Matt Gilmans Encounter

Am Samstagmorgen war für mich ein kleiner Höhepunkt der Konferenz. Matt Gilman erzählte auf sehr humorvolle Weise mit schauspielerischen Qualitäten, wie ihm Gott begegnet ist und in den Dienst der Anbetung und Fürbitte hineingerufen hat. Am Ende der Botschaft stand eine starke Offenbarung über unsere Vollmacht in der Fürbitte und über unsere Identität als königliche Priester im Raum.

Freude in der Fürbitte

Nachmittags haben wir das Gehörte in einem „Fürbitte-Set“ umgesetzt. Wir beteten zwei Stunden und erlebten, was es bedeutet, wenn Gott in Jesaja 56,7 sagt, dass Eer uns im Haus des Gebetes erfreuen will.

Starke Gegenwart Gottes in der Abschlussveranstaltung

Der Samstagabend bildete dann den Höhepunkt. Matt Gilman leitete mit unserem Lobpreisteam den Lobpreis. Wir erlebten ehrfurchtsvolle Stille und kraftvolle prophetische Lieder. Die Anbetung war wie frisches Wasser für eine durstige Seele.


Hungrig?

Wenn du hungrig geworden bist, mehr von Gottes Vaterschaft, Gottes Herrschaft, Seiner Schönheit und Seiner Majestät und über die Kraft der Anbetung und Fürbitte zu hören, dann kannst du das gerne unter nachfolgendem Link tun:

Einen Kommentar posten