Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Wachstumsprozess in vier Phasen

Einblicke in das Christliche Männertraining „Building-Brothers“

Auf den Fotos seht ihr die Segnung der Männergruppe zum Abschluss ihres Kurses und die Aussegnung von Rainer und Sybille Osterloh.

 

Eine Gruppe von ca. 6 Männern traf sich regelmäßig über mehr als ein Jahr und durchlief das „Building Brothers“-Programm. Wie das Ganze ablief und was daraus geworden ist, erfahrt ihr hier:

Wer sind wir und was hatten wir vor?

Sieben völlig unterschiedliche Männer trafen sich mit dem Ziel, gemeinsam in Christus zu wachsen, und Ihn besser kennen zu lernen und gemeinsam auf dem Weg unterwegs zu sein, geistliche Väter und dienende Leiter zu werden. Wir haben an einem Wachstumsprozess für Männer teilgenommen.

Die vier Phasen waren:

  1. Entwickeln eines sicheren Ortes
  2. Männer werden, denen man vertrauen kann
  3. Einen Plan entwickeln, um andere Männer zu erreichen
  4. Jesus gemeinsam von ganzem Herzen nachfolgen.

Zu jeder Phase gab es Arbeitshefte von Dan Schaffer, dem Gründer des Building-Brothers-Programms. Herzstück dieser Hefte sind Fragen, die zu einem offenen Austausch einladen.

Wie lief der Prozess ab?

Durch das einmal wöchentliche, zweistündige Treffen – meistens über Skype – lernten wir uns immer näher kennen. Hier konnte Vertrauen wachsen, sodass wir auch anfingen, uns voreinander zu öffnen und über Dinge zu reden, die uns wirklich bewegten. Unser Treffen wurde dadurch mehr und mehr zu einem sicheren Ort von Nähe und Offenheit.

Aus unseren Gesprächen ergaben sich herausfordernde Fragen, die uns persönlich und beruflich betrafen und auch den christlichen Glauben mit einschlossen. Wir lernten unsere selbsterrichteten Schutzmauern abzubauen und den Anderen an unserem Denken, Handeln und Fühlen vertrauensvoll teilhaben zu lassen. Das war eine sehr ermutigende Erfahrung.

Diese gemeinsame Zeit führte dazu, dass wir, als Männer, lernten authentischer zu leben, sodass unser „frommes Reden im Alltag“ mit unserem „täglichem Sein im Alltag“ übereinstimmt. Wir ermutigten uns gegenseitig unseren Glauben im Alltag zu leben. Durch gemeinsames Gebet wurde unsere Einheit gestärkt. Außerdem trafen wir uns zusätzlich in regelmäßigen Abständen zu einem gemeinsamen Frühstück und Austausch in Celle.

An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich bei Rainer Osterloh, der diesen Kurs geleitet hat. Rainer hat sich extra unserer Gemeinde angeschlossen, um diese Arbeit aufzubauen. Er sieht seine Mission nun erfüllt und geht wieder zurück nach Celle. Wir bleiben als Building Brothers Gruppe und als Gemeinde mit ihm und seiner Frau Sybille freundschaftlich verbunden.

Wie könnte es weiter gehen?

Wir wünschen uns, dass aus dieser Gruppe, eine neue B-B-Gruppe entsteht, die auch solch einen Wachstumsprozess durchläuft.

Eine neue B-B-Gruppe ist für den Herbst 2016 angedacht.

Daniel M.

bb-dan

bb-cmt