Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Winter Wonderland – die getUp Weihnachtsfeier 2017

 

Schade, dass nur einmal im Jahr Weihnachten ist. Die lang ersehnte getUp-Weihnachtsfeier ging in die nächste Runde und die Erwartungen daran wurden auch dieses Mal weit übertroffen.

Der gesamte Abend stand unter dem Motto: „Winter Wonderland“.

Bereits am Eingang durften wir durch einen „Kleiderschrank“ gehen und gelangten somit in eine ganz andere Welt. Die gesamte Lounge wurde in einem weißen, winterlichen Stil dekoriert. Links und rechts waren „Schneehügel“ zu bestaunen. Es gab sogar Schnee, der liegen blieb und an einer Ecke schneite es den ganzen Abend lang. Der Gedanke, man sei vielleicht in Narnia gelandet, wurde letztendlich durch die schwarze Laterne direkt hinter dem Schrank bestätigt.
Wer jetzt denkt, dass die Feier in der Kälte stattfand, irrt sich. Auf wundersame Weise hatte der „Schnee“ keine Auswirkung auf die Temperatur und andersherum. Auch die Atmosphäre wurde von Herzlichkeit und Freude geprägt. Das Begrüßungsgetränk bestätigte das Gefühl: Hier bin ich genau richtig.

Schon von Weitem lächelte uns das Buffet entgegen. Wie jedes Jahr wurde die Raclette-Tradition auch an diesem Tag fortgeführt. Alle Anwesenden trugen etwas zu dem Buffet bei. Nachdem alle eingetrudelt waren und die tolle Gemeinschaft komplett war, wurde das Buffet eröffnet. Jeder konnte so viel essen wie er wollte und es entstanden viele gute Gespräche. Alt bekannte, sowie neue und „alt-neue“ Gesichter gab es zu sehen. Sogar aus Stuttgart, Bonn und dem weit entfernten Kansas City kamen Menschen, um mit uns zu feiern. Was für ein Privileg!

Nach dem Festmahl ging es mit persönlichen Erfahrungsberichten weiter, in denen deutlich wurde, dass Gott ein wirklich guter Versorger ist. Der anschließende Weihnachtslobpreis mit Tiefgang beinhaltete unter anderem traditionelle Lieder, die zu jedem Weihnachtsfest einfach dazugehören. Damit nicht genug, bekamen wir auch noch einen Live-Auftritt vom christlichen Rapper Jie-Woo, der uns auf seinen ganz persönlichen Weg mit Jesus mitnahm. Auch durfte das Weihnachtsquiz nicht fehlen, welches den „Weihnachtswissenshorizont“ erweiterte und für den einen oder anderen Lacher sorgte.

Auf der Geburtstagsfeier für Jesus gab es selbstverständlich Kuchen und ein gesungenes „Happy Birthday“. Um Mitternacht feierten wir in den nächsten Geburtstag rein, da jemand aus der Jugend Geburtstag hatte. Auch die Tanzfläche wurde jetzt eröffnet. Das Feiern nahm einfach kein Ende. Wer noch Lust und genug Platz im Bauch hatte, konnte sich an der „Schneemaschine“ Zuckerwatte abholen.
Obwohl es so langsam dem Ende entgegen ging, wollte noch keiner so richtig gehen. Wer möchte denn auch freiwillig Narnia verlassen?

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Mitarbeiter, die uns die Reise ins „Winter Wonderland“ ermöglicht haben und so viel Liebe in die Details gesteckt haben. Was bleibt, sind wirklich schöne Erinnerungen und tolle Fotos einer ganz besonderen Geburtstagsparty.
Der große Aufwand für eine mega Party für Jesus mit maximalem Spaßfaktor hat sich mehr als gelohnt. Danke dafür!